Sehr geehrter Besucher,

Sie nutzen eine veraltete Browserversion. Damit Ihnen alle Informationen unserer Homepage uneingeschränkt und in nutzerfreundlicher Darstellung zugänglich sind, empfehlen wir Ihnen, die aktuelle Browserversion herunterzuladen.

Archiv

Pressemitteilungen 2016


  • 1. November 2016

    Stadtwerke Peine warnen vor SPAM-Mails


    Achtung bei Betreff „Anstehende Prüfung Ihrer Versorgung“

    Peine. Bei den Stadtwerken Peine häufen sich Anfragen von Kunden zu unseriösen E-Mails mit einem Stadtwerke Absender. In diesen SPAM-Mails wird den Empfängern mitgeteilt, dass ihre Heizung nicht mehr den neuesten energetischen Verordnungen entspreche. Die Stadtwerke distanzieren sich von diesen Mails und warnen ausdrücklich davor, den angegebenen Link zu öffnen.

     

    Die Mails mit dem Betreff "Anstehende Prüfung Ihrer Versorgung" kommen von einem Absender namens "Stadtwerke Abt. IV", richten sich an eine fiktive Kundennummer und haben als Ansprechpartner einen "Holger Baumann, Abt. IV Versorgungstechnik". In der Mail wird ein kostenloser Heizungsaustausch inklusive einer Förderung angeboten. Zur Terminvereinbarung solle ein Link angeklickt werden.

     

    "Diese E-Mails kommen nicht von uns", erklärt Petra Kawaletz, Unternehmenssprecherin der Stadtwerke Peine. "Wir bieten unseren Kunden natürlich eine unabhängige Heizungsberatung an und informieren über Förderungsmöglichkeiten. Dies geschieht in unserem Kundenzentrum in der Woltorfer Straße und auf ausdrücklichen Wunsch unserer Kunden.

     

    Im Netzgebiet der Stadtwerke Peine laufen derzeit die Erhebungen der Gasendgeräte im Zuge der Erdgasumstellung von L-Gas auf H-Gas. "Die Absender dieser Mails versuchen offenbar, sich diese Tatsache zu Nutzen zu machen, um Empfänger dazu zu verleiten, auf den beigefügten Link zu klicken", vermutet Petra Kawaletz. Wir möchten alle unsere Kunden darauf hinweisen, dass wir Termine zur Erdgasumstellung per Post ankündigen und für Rückfragen persönlich zur Verfügung stehen. Unser Erdgasbüro auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke in der Woltorfer Str. 64 ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr für Fragen geöffnet. Telefonisch erreichen unsere Kunden uns unter der kostenlosen Service-Hotline 0800 66 46 90 73 montags bis freitags in Zeit von 8 bis 18 Uhr.

     

    Die betreffenden SPAM-Mails sind mittlerweile bundesweit im Umlauf. Verschiedene Verbraucherschutzportale haben bereits eine Warnung ausgesprochen. Wir raten allen Empfängern, diese SPAM-Mail sofort zu löschen und nicht drauf zu antworten. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.verbraucherschutz.de.



    » mehr

  • 31. Oktober 2016

    Stadtwerke Peine senken die Gaspreise und erhöhen die Strompreise zum 1. Januar 2017


    EEG Umlage und Netzentgelte der Übertragungsnetzbetreiber deutlich gestiegen

    Peine. Die Stadtwerke Peine senken zum 1. Januar 2017 die Gasarbeitspreise je nach Tarif um bis zu 0,77 Cent brutto je Kilowattstunde. Ein Haushalt in der Grundversorgung mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden zahlt zukünftig 96,00 Euro brutto weniger.

     

    Zusätzlich zur Preissenkung schütten die Stadtwerke Peine zum Ende des Jahres einen Gasbonus in Höhe von 0,315 Cent brutto pro Kilowattstunde auf die im Kalenderjahr 2016 verbrauchte Gasmenge aus. Dies bedeutet für einen Durchschnittshaushalt eine Gutschrift von 63,00 Euro. Die Höhe der individuellen Gutschrift wird den Kunden in gesonderten Schreiben mitgeteilt. Damit geben die Stadtwerke Peine ihre günstigeren Beschaffungskonditionen vollständig an die Kunden weiter.

     

    Erstmals seit über drei Jahren erhöhen sich die Stromarbeitspreise zum 1.Januar 2017 um bis zum 0,52 Cent brutto je Kilowattstunde. Ein Haushalt in der Grundversorgung zahlt damit bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden rund 18,20 Euro mehr. Grund für den Preisanstieg sind die deutlich erhöhten Netzentgelte der Übertragungsnetzbetreiber sowie der erneute Anstieg der staatlich veranlassten EEG-Umlage. Mit der EEG-Umlage werden die Kosten, die aus der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen entstehen, auf die Stromendverbraucher umgelegt.



    » mehr

  • 6. Oktober 2016

    Stadtwerke Peine erhalten erneut Konzessionen für Trinkwasser und Fernwärme


    Verträge wurden heute im Rathaus unterzeichnet

    Peine. Bürgermeister Michael Kessler und Geschäftsführer Ralf Schürmann besiegelten heute mit ihrer Unterschrift die Verträge über die Trinkwasser- und Fernwärmekonzessionen für weitere 20 Jahre.

     

    Nachdem bereits im Dezember 2015 die Entscheidung für die Strom- und Gaskonzessionen vom Rat der Stadt Peine zugunsten der Stadtwerke Peine GmbH beschlossen worden sind und die Verträge im Januar 2016 unterschrieben wurden, stimmte der Rat der Stadt Peine Ende August 2016 zu, den Stadtwerken Peine GmbH auch den erneuten Zuschlag für die Trinkwasser- und Fernwärmekonzessionen zu erteilen. Die neuen Konzessionsverträge treten zum 1. Oktober 2017 in Kraft und haben eine Laufzeit von 20 Jahren. Mit den Verträgen erhalten die Stadtwerke das Recht, öffentliche Verkehrswege und Grundstücke für den Bau und den Betrieb von Energieversorgungsanlagen zu nutzen. Im Gegenzug erhält die Stadt vertraglich vereinbarte Konzessionsabgaben.

     

    Bürgermeister Michael Kessler sagt: "Mit dieser erneuten Entscheidung setzt die Stadt Peine weiter auf die bewährte und erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihrer Tochter Stadt-werke Peine. Damit können sich die Bürgerinnen und Bürger, sowie die Industrie und Gewerbetreibende in Peine auch in Zukunft auf einen sicheren, kundenorientierten und nachhaltigen Betrieb der Fernwärme- und Wasserversorgungverlassen."

     

    Ralf Schürmann erklärt "Wir freuen uns, dass uns die Stadt für weitere 20 Jahre das Vertrauen auch im Bereich der Trinkwasser- und Fernwärmeversorgung ausgesprochen hat. Die Konzessionen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsgrundlage. Sie geben uns Planungssicherheit und sichern Arbeitsplätze im Unternehmen und in unserer Region".



    » mehr

  • 15. September 2016

    Sperrung der Erdgastankstelle ARAL Am Schwarzen Weg partiell aufgehoben


    Erdgastanken eingeschränkt möglich

    Peine. Die Betankung von CNG-Fahrzeugen auf der ARAL-Tankstelle am Schwarzen Weg in Peine ist eingeschränkt möglich. Kunden müssen sich vor jedem Tankvorgang beim Tankstellen-Personal melden und die Betankung freischalten lassen. Ausgenommen sind sämtliche Automarken von VW, Seat, Audi und Skoda mit einem Baujahr vor 2011. Diesen ist die Betankung untersagt.



    » mehr

  • 13. September 2016

    Sperrung der Erdgastankstelle ARAL Am Schwarzen Weg


    Erdgastanken bis auf Weiteres nicht möglich

    Peine. Die Stadtwerke Peine sind Betreiber der Erdgaszapfsäulen am Schwarzen Weg in Peine. Gestern Morgen wurden die Stadtwerke vor vollendete Tatsachen gestellt. Wir haben erfahren, dass seit Montagabend, den 12. September 2016, 18 Uhr beide Erdgaszapfsäulen von ARAL außer Betrieb genommen worden sind.

    Eine offizielle Stellungnahme von ARAL liegt uns bis heute nicht vor. Diesem Vorgehen von ARAL haben sich mittlerweile weitere Tankstellenbetreiber und Mineralölkonzerne deutschlandweit angeschlossen. Die Stadtwerke Peine haben ARAL bereits schriftlich aufgefordert, den Betrieb der Zapfsäulen unverzüglich wieder aufzunehmen. Wir hoffen, dass dies zeitnah geschieht.



    » mehr

  • 5. September 2016

    Stadtwerke Peine warnen vor unlauteren Vertriebsmethoden an Telefon und Haustür


    Stadtwerke ersuchen um Unterstützung durch ihre Kunden

    Peine. Die Stadtwerke Peine warnen vor unlauteren Vertriebsmethoden von Energieanbietern an Telefon und Haustür. Aktuell werden vermehrt Hinweise aufmerksamer und besorgter Kunden an uns herangetragen. So sollen sich Anrufer oder Vertreter an der Haustür als Mitarbeiter der Stadtwerke Peine oder als Beauftragte Stadtwerke Peine ausgeben. Dabei wird u.a. behauptet, dass Zählernummern verloren gegangen sind und neu aufgenommen werden müssten.

    Eine zweite Methode ist das Angebot telefonisch eine kostenlose Energie- oder Tarifberatung durchzuführen. Dabei wird vorgegeben, in einem Verzeichnis nach dem angeblich günstigsten Tarif zu schauen. Allerdings wird immer der Stromtarif des jeweiligen Energieanbieters angeboten, für den dieser Mitarbeiter gerade anruft. Auch in diesem Zusammenhang werden vertrauliche Vertragsdaten (wie z. B. Zählernummern) erfragt, um Lieferantenwechsel ohne expliziten Auftrag vorzunehmen.

     

    Ziele dieser und anderer irreführenden Behauptungen ist es, Stromverträge per Telefon oder an der Haustür abzuschließen, und das meist ohne konkretes Wissen und sehr oft zum Nachteil der Kunden. Allein mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und der Zählernummer kann ein Anbieter Ihre Strom- oder Gaslieferung durch die Stadtwerke Peine abmelden. Bitte beachten Sie deshalb folgende Hinweise:

     

    So können Sie sich schützen: 

    • Behandeln Sie Ihre alle Ihre Daten stets vertraulich! Geben Sie persönliche Daten wie Adresse, Geburtsdaten, Kontonummern, Zählernummern, Kundennummern, Vertragsdaten, Verbräuche u.a. weder am Telefon noch an der Haustür preis.
    • Lassen Sie sich Namen, Firma und Telefonnummer des Anrufers/Vertreters geben. § Lassen Sie sich immer einen Ausweis zeigen. Unsere Mitarbeiter können sich immer mit einen Lichtbildausweis ausweisen und kündigen Ihren Besuch in der Regel schriftlich an.
    • Rufen Sie uns im Zweifelsfall an. Wir können Ihnen sofort mitteilen, ob es sich bei Ihrem Anrufer/Vertreter um unseren Mitarbeiter oder den eines beauftragten Partnerunternehmens handelt.
    • Als Netzeigentümer haben wir Kenntnis über alle Zählernummern in unserem Netzgebiet. Diese Daten können keinesfalls "verloren gehen".
    • Im Zuge der Marktraumumstellung im Peiner Erdgasnetz sind aktuell Partnerunternehmen der Stadtwerke Peiner unterwegs: Jeder Besuch und jeder Termin wird ausnahmslos schriftlich von den Stadtwerken Peine angekündigt.

    »Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

     

    Zum Schutz unserer Kunden bitten wir um Ihre aktive Unterstützung. Wenn Sie kürzlich Erfahrungen wie oben beschrieben am Telefon oder an der Haustür gemacht haben, kontaktieren Sie uns bitte. Helfen Sie mit, gegen unseriöse Anbieter vorzugehen, die zum Nachteil der Kunden handeln. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns zu diesem Thema direkt über 05171 46-211.

     

    Die Stadtwerke Peine stellen sich seit der Liberalisierung erfolgreich dem Wettbewerb auf dem Energiemarkt. Allerdings sollten sich auch die Wettbewerber im Interesse der Kunden fair und vor allem gesetzeskonform verhalten.



    » mehr

  • 1. September 2016

    Stadtwerke Peine empfingen Delegation aus dem chinesischen Nanchang


    Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung auf Kurzbesuch im Landkreis Peine

    Peine. Eine siebenköpfige Delegation aus der chinesischen Partnerstadt Nachchang war heute im Rahmen ihres Kurzbesuches im Landkreis Peine zu Gast bei den Stadtwerken Peine.

    Die hochrangigen Vertreter aus Industrie und Verwaltung erhielten von Geschäftsführer Ralf Schürmann nicht nur einen Einblick in die 150-jährige Geschichte des kommunalen Traditionsunternehmens. Schürmann sprach auch von den technischen Herausforderungen der Energiewirtschaft, um die von der Politik gesteckten Ziele der Energiewende für Deutschland und Europa zu erreichen. In Begleitung von Gunter Eckhardt, Geschäftsführer der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH und Alexander Eckolt, Geschäftsführer der Biogas Peine GmbH besichtigten die Gäste im Anschluss das Heizkraftwerk der Stadtwerke Peine und die Biogasanlage der Biogas Peine GmbH in der Woltorfer Straße.



    » mehr

  • 28. August 2016

    150 Jahre Stadtwerke Peine – 150 Jahre mehr als Energie


    Stadtwerke Peine feierten ihr 150-jähriges Jubiläum mit einen Tag der offenen Tür

    Peine. Am Samstag, 27. August 2016 luden die Stadtwerke Peine anlässlich ihres Geburtstages zu einem Tag der offenen Tür ein. Spiel, Spaß und Livemusik lockten mehr als 1100 Gäste auf das Betriebsgelände der Stadtwerke Peine.

    Die Besucher erwartete ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus Spiel, Spaß und Aktionen sowie Wissenswertes über die Stadtwerke Peine. Die Kleinsten freuten sich über Hüpfburg, Kinderschminken und Luftballonmodellage. Schulkinder führten unter fachmännischer Anleitung in der Experimentierwerkstatt spannende Experimente durch. Genauso spannend für Klein und Groß war der Erlebnisparcours der phänomenalen Welten. Hier gab es Technikexponate wie die begehbare Seifenblase zum "Anfassen" und "Ausprobieren".

     

    Großes Interesse zeigten die Gäste für die Geschichte der Stadtwerke Peine und die tägliche Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei technischen Vorführungen wurde erklärt, wie Kabelfehler im Erdreich geortet und wie Rohre fachgerecht verschweißt werden. Besonders starkes Interesse galt den halbstündigen Werksführungen durch unser Heizkraftwerk und die Netzleitstelle. Ebenso frequentiert waren den ganzen Tag über die Steigerfahrten und unserer E-Parcours. Hier konnte man emissionsfrei "Gas gegeben" - im Elektroauto, auf dem Elektrofahrrad oder auf dem Segway. Die Besucher erhielten zudem Informationen zum Stand der E-Technik und zu den Förderprogrammen der Stadtwerke Peine.

     

    Für gute Stimmung sorgten den ganzen Tag über DJ Energy und die Jazzband The Ellingtones aus Hannover. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Das Jubiläums-Gewinnspiel lockte mit attraktiven Preisen und spornte zum Mitmachen an. Hier wartet jetzt u.a. eine Ballonfahrt für zwei Personen auf ihre glücklichen Gewinner. Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der nächsten Ausgabe des Stadtwerke Magazins nebenan namentlich veröffentlicht.



    » mehr

  • 23. August 2016

    150 Jahre "mehr als Energie"


    Mit einem Tag der Offenen Tür am 27. August feiern die Stadtwerke Peine ihr Jubiläum

    Peine. Die Stadtwerke Peine werden dieses Jahr 150 Jahre alt, und das wird gebührend gefeiert: Am 27. August öffnen die Stadtwerke ihre Türen und laden Groß und Klein zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Zu entdecken gibt es einen naturwissenschaftlichen Erlebnisparcours und bei Jazzmusik und leckeren Speisen können es sich die Gäste gut gehen lassen.

     

    Ein Besuch lohnt sich für die ganze Familie, denn er führt auf eindrucksvolle Weise vor Augen, wie rasant sich die Technik in den vergangenen 15 Jahrzehnten entwickelt hat. Was für ein großer Fortschritt muss es gewesen sein, als am 8. Oktober 1866 das Gaswerk in der Glockenstraße in Peine seinen Betrieb aufnahm und die ersten 80 Gaslaternen die Straßen der Stadt erleuchteten. Wenig später kümmerten sich die Stadtwerke auch um die Wasserversorgung der Stadt; drei Brunnen und ein Wasserturm entstanden.

     

    Woltorfer Straße - ein geschichtsträchtiger Standort

    1891 wurde ein neues, leistungsfähigeres Gaswerk an der Woltorfer Straße gebaut, genau dort, wo die Stadtwerke noch heute ihren Sitz haben und am 27. August zum Tag der Offenen Tür einladen. Die Besucher werden erfahren, wie sich die Stadtwerke Peine im Laufe von 15 Jahrzehnten zu einem modernen Energiedienstleister entwickelt haben, der seine Kunden, regionale Verantwortung und Nachhaltigkeit in den Fokus stellt. Beispiel Elektromobilität: Das Schlüsselthema liegt den Stadtwerken Peine schon lange am Herzen. Beim Tag der Offenen Tür steht den Besuchern deshalb gleich ein ganzer Elektro-Fuhrpark zur Verfügung. Und die Fahrzeuge von E-Bike bis Segway dürfen ausgiebig getestet werden.

     

    Auch die eigene Arbeit machen die Mitarbeiter der Stadtwerke für die Besucher erlebbar: Halbstündlich wird gezeigt, wie ein Blockheizkraftwerk oder eine Netzleitstelle funktionieren und wie eine Kabelfehlerortung abläuft.

     

    Naturwissenschaften hautnah und attraktive Gewinne

    Spielerischer geht es beim EuroScience Erlebnisparcours zu: Wie fühlt es sich an, komplett von einer riesigen Seifenblase umhüllt zu sein? Und warum schillert die in allen Farben? Dies und noch viel mehr können große und kleine Besucher ausprobieren, denn Phänomenale Welten ist mehr Werkstatt als Ausstellung. Einfach dem eigenen Forscherdrang vertrauen, und Naturwissenschaft und Technik offenbaren ihre Geheimnisse. Für Kinder gibt es außerdem die Möglichkeit, sich schminken zu lassen, Ballons zu modellieren oder sich auf der Hüpfburg auszutoben.

     

    Beim Gewinnspiel kann die ganze Familie Spaß haben und mitfiebern, denn als Hauptpreis winkt eine Ballonfahrt. Weitere Preise sind ein Tablet oder eine von drei 50-Euro-Wertkarten für das P3, sowie 500 freie Eintritte für das Hallen- und Freibad im P3 für Sonntag, den 28. August.

     

    Wer bei all den Aktivitäten ein bisschen entspannen möchte, kann das bei der Musik von den ELLINGTONES tun. Die Band hat sich nicht nur der Jazzmusik ihres Namensgebers Duke Ellington verschrieben, sondern versteht es auch bestens, bekannte Hits aus Pop, Rock und Soul gekonnt auf den Kopf zu stellen. Kulinarisch wird es indes deftig: Bratwurst, Schinkengriller und Pommes werden ebenso angeboten wie eine vegetarische Pilzpfanne mit Kräutercreme und Baguette, Hot Dogs und am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

     

    "Wir freuen uns auf einen erlebnisreichen Tag und auf interessante Gespräche mit unseren Besuchern", resümiert Ralf Schürmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Peine GmbH. "Wir sehen uns als Teil der Region und übernehmen mit unserem Handeln Verantwortung für eine nachhaltige Sicherung der Lebensqualität in Peine. Das ist unser Anspruch. Jetzt und in Zukunft." Die Stadtwerke Peine liefern eben mehr als Energie ? seit 150 Jahren.

     

    Veranstaltungshinweis

    Ein Fest für die ganze Familie.Die Stadtwerke Peine laden am Samstag, 27. August 2016 in der Zeit von11 bis 17 Uhr auf dem Betriebsgelände der Woltorfertraße 64 zumTag der offenen Tür ein. Freuen Sie sich auf ein buntes Programm mit Spiel, Spaß und Unterhaltung bei guter Musik von den "Ellingtones" und DJ "Energy". Mehr Informationen finden Sie unter www.stadtwerke-peine.de.



    » mehr

  • 15. August 2016

    Stadtwerke Peine für weitere fünf Jahre TSM-zertifiziert


    TSM - Technisches Sicherheitsmanagement

     

    Peine. Die Stadtwerke Peine unterzogen sich erneut freiwillig der Überprüfung des TSM durch unabhängige Sachverständige. Experten der "Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e. V." (DVGW) überprüften in einem mehrtätigen Audit Betriebsabläufe, technische Ausstattung, Arbeitssicherheit, Umweltschutzmaßnahmen, Mitarbeiterqualifikationen und Störungsmanagement anhand eines umfangreichen Prüfkatalogs.

     

    Mit Übergabe der Urkunden für die Sparten Strom, Erdgas und Wasser bescheinigten die Prüfer den Stadtwerken Peine erneut Bestnoten. Für die Kunden bedeutet das, Sie werden von einem Energiedienstleistungsunternehmen versorgt, dessen technische und organisatorische Struktur den höchsten Sicherheitsstandards entspricht.



    » mehr

  • 2. August 2016

    Ausbildungsbeginn bei den Stadtwerken Peine


    Fünf junge Auszubildende starten in ihre berufliche Zukunft

    Peine. Als regional verwurzeltes, kommunales Unternehmen übernehmen die Stadtwerke Peine Verantwortung für die Region und bilden jedes Jahr junge Menschen in verschiedenen Berufen aus. In diesem Jahr gibt es ein Novum, denn es stehen gleich drei interessante Berufsbilder auf dem Ausbildungsplan: Industriekaufmann/frau, Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik und Fachangestellte/r für Bäderbetriebe.

    Die Anzahl der qualifizierten Bewerbungen für die einzelnen Berufsbilder zeigt, dass die Stadtwerke Peine ein attraktiver Arbeitgeber in der Region sind. Auf die fünf jungen Auszubildenden warten anspruchsvolle und interessante Tätigkeitsfelder, vielfältige Einsatzgebiete und gute Zukunftschancen.

     

    Aus der Vielzahl der Bewerber haben sich Maurice Menzel, Alessa Ulber, Leon Voigtländer, Kewin Batiuk und Leon Hegemann im Bewerbungsverfahren durchgesetzt. Sie alle sind hoch motiviert und freuen sich darauf, ihren Traumberuf bei den Stadtwerken Peine zu erlernen.

     

    Die Auszubildenden erwartet nicht nur in den ersten Tagen ein volles Programm. Sie beginnen je nach Ausbildungsberuf in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens und werden sich in den kommenden Jahren immer neuen Herausforderungen stellen müssen. Aber eines ist für alle gleich: es stehen ihnen jederzeit erfahrene Kolleginnen und Kollegen zur Seite. Mit viel Engagement und Geduld vermitteln Sie den Auszubildenden die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten und ebenen den Weg für einen optimalen Start ins Arbeitsleben.

     

    Dass dieses Engagement belohnt wird, zeigen erneut die Ergebnisse der jüngsten Absolventen. Melike Lampe und Marvin Brandes entschieden sich vor drei Jahren beide für eine Ausbildung zur Industriekauffrau/mann. Melike schloss als Klassenbeste in Peine mit "sehr gut", Marvin mit "gut" ab. Melike Lampe verstärkt seit ihrem Abschluss das Vertriebsteam, Marvin Brandes den Bereich Netzdienste der Stadtwerke Peine. Die Chancen, nach Abschluss der Ausbildung von den Stadtwerken übernommen zu werden, stehen sehr gut. In den kommenden Jahren gilt es, sich im Berufsleben zu bewähren und diese Chance zu nutzen.

     

    Interessierte, die ihre Chance auf einen Ausbildungsplatz in 2017 bei den Stadtwerken Peine nutzen möchten, können Ihre Bewerbung bis zum 31. Oktober 2016 an die Personalabteilung der Stadtwerke Peine, Woltorfer Straße 64 in 31224 Peine oder per E-Mail an personalabteilung@stadtwerke-peine.de richten. Fragen zur Ausbildung beantwortet Ihnen gern Frau Bieniek unter der Rufnummer 05171 46 314.



    » mehr

  • 6. Juni 2016

    7. Bambini Cup der Stadtwerke Peine


    Nachwuchs im Fußballfieber

     Am Sonntag, 12. Juni 2016 ist es wieder soweit - 10 Mannschaften der G-Junioren liefern sich anlässlich des Stadtwerke Bambini-Cups wieder einen sportlich fairen Wettkampf mit hoffentlich vielen, spannenden Zweikämpfen und Toren.

     

    Der Stadtwerke Bambini-Cup geht bereits ins siebte Jahr und wird von den Stadtwerken Peine in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendausschuss des NFV Kreis Peine unter der Federführung von Marianne Schulz und Detlef Fließ organisiert.

     

    Unternehmenssprecherin Petra Kawaletz : "Mit dem Bambini-Cup wollen wir nicht nur die beste G-Jugendmannschaft ermitteln, sondern die ganz Kleinen im beliebten Breitensport Fußball fördern und gleichzeitig etwas für die Kinder und Familien tun. Als Förderer der Region in Sport und Kultur liegen den Stadtwerken Peine die ganz Kleinen besonders am Herzen. Sie sind unsere Zukunft", so Kawaletz.

     

    Anpfiff ist um 10 Uhr, Austragungsort ist der Sportplatz in Vechelde. Die Vechelder haben beim letzten Bambini Cup den Wanderpokal zu sich nach Hause geholt und werden unter der Leitung von Michael Jansen und Frank Hentschel Gastgeber des Turniers sein. Die Kleinen und die Großen hoffen auf viele Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille und jedes Team ein Ballnetz mit Fußbällen. Bei den Kleinsten sollen Sport, Spiel und vor allem Spaß im Vordergrund stehen, deshalb wird am Ende des Turniers ein Trikotsatz der Stadtwerke Peine verlost.

     

    Und so wird das Turnier gespielt: Es werden zwei Staffeln gebildet und Jeder spielt gegen Jeden. Die Spielzeit beträgt 1 x 10 Minuten. Nach der Vorrunde werden die Plätze 1 und 2 ausgespielt. Folgende Mannschaften nehmen am Turnier teil:

     

    Gruppe 1

    SV Arminia Vechelde, JSG Woltorf/Schmedenstedt/Dungelbeck, FC Pfeil Broistedt, TSV Hohenhameln, TSV Wipshausen

     

    Gruppe 2

    SV Lengede, SV Bosp. Peine, TSV Vikt. Ölsburg, JSG Schwicheldt/Rosenthal, JSG Denstorf/Wedtlenstedt

     

    Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und Freude am Spiel und allen Eltern, Trainern, Gästen und Teilnehmern einen spannenden und sonnigen Fußballtag.



    » mehr

  • 30. Mai 2016

    3. Stadtwerke-Integrationscup


    Flüchtlingskinder aus Syrien und Afghanistan stellen eine Gastmannschaft

    Die Stadtwerke Peine und der SV Bosporus Peine veranstalten am kommenden Wochenende zum dritten Mal das Peiner Integrationsturnier. Zum Konzept gehören viel Fußball, Gespräche zwischen den Kulturen und zwei deutsch-türkische Fußballprofis.

    Das Integrationsturnier für E-Jugendmannschaften findet statt am Samstag, 4. Juni, von 10 bis 14 Uhr, auf dem Sportplatz der Grundschule der Südstadt in Peine. Letzte Anmeldungen nimmt Ekrem Kocak unter der Telefonnummer 0176 55 52 71 07 entgegen.

     

    Der Integrationscup wurde in 2013 von den Stadtwerken Peine und dem SV Bosporus gemeinsam ins Leben gerufen und soll Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen und näher bringen. Als Veranstalter finanzieren die Stadtwerke das Turnier. Die Kreissparkasse Peine unterstützt den Integrationscup als Sponsor. Auch sie engagiert sich seit Jahren für Kinder und Jugendliche im Peiner Land. Die Kreissparkasse leistet ihren Beitrag gern, damit junge Fußballer verschiedener Nationen gemeinsam unbeschwert Spaß haben können. Federführend organisiert wird das Fußballturnier von Ekrem Kocak, Vorsitzender des SV Bosporus Peine. Unterstützt wird er von den Vereinsmitgliedern des SV Bosporus und ihren Familienangehörigen und Freunden.

     

    Als besondere Gäste begrüßen wir zum einen unseren Bürgermeister Michael Kessler und die Beauftragte für Gleichstellung, Familie und Integration, Frau Banafsheh Nourkhiz. Erstmals heißen wir eine Gastmannschaft, bestehend aus Flüchtlingskindern im Alter zwischen acht und zehn Jahren herzlichst willkommen. Die Kinder stammen überwiegend aus Syrien und Afghanistan und sind seit ihrer Flucht in Peine untergebracht. Die Kids sollen an diesem Nachmittag ihre persönlichen Erlebnisse der Flucht für ein paar Stunden vergessen können und einfach nur Spaß am Fußballspielen haben.

     

    Angefeuert werden sie dabei von ihren Familien und Angehörigen und natürlich allen Teilnehmern und Gästen des Turniers. Das Turnier findet auf zwei Plätzen statt. Alle Teilnehmer erhalten Medaillen. Für die vier bestplatzierten Teams gibt es Pokale, darunter den Stadtwerke-Integrationscup-Wanderpokal für den Sieger. Überreicht werden die Preise auch in diesem Jahr von Profifußballer Tolga Cigerci – wenn gewünscht mit Handshake und Foto. Türkische Küche mit Gözleme zum Selbermachen, Leckeres vom Grill sowie Kaffee und Kuchen stehen zur Stärkung für Spieler und Gäste bereit.



    » mehr

  • 28. April 2016

    Einblicke für die Zukunft


    Auszubildende gestalten den Zukunftstag bei den Stadtwerken Peine

    Schüler, die Durchblick auf dem Arbeitsmarkt haben möchten, informieren sich so früh wie möglich über Berufsbilder und Arbeitgeber. Umgekehrt gilt: Unternehmen, die auch künftig gut ausgebildete Fachkräfte beschäftigen wollen, zeigen Jugendlichen gerne, was sie zu bieten haben.

    Und so ist auch der "Zukunftstag" der Stadtwerke Peine für beide Seiten ein Gewinn. Das Besondere dabei: Die Auszubildenden haben die Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern an diesem Tag Ihr eigenes Ausbildungsunternehmen vorzustellen und die Planung und Organisation selbstständig zu übernehmen.

     

    Donnerstag, 28. April 2016, 8 Uhr

    Betriebsgelände der Stadtwerke Peine Die Auszubildenden der Stadtwerke Peine begrüßen 15 Schülerinnen und Schüler zum "Zukunftstag". Die Schüler freuen sich, dass ihnen Jugendliche gegenüberstehen, die Ihre persönlichen Erfahrungen im Rahmen der Ausbildung vermitteln. Zunächst stellt das Stadtwerke-Team das Unternehmen vor. Dass die Stadtwerke Peine Strom, Gas, Wasser und Fernwärme liefern, war den meisten Schülern schon bekannt. Aber dass das kommunale Energieversorgungsunternehmen auch Verantwortung für die Region übernimmt, wussten längst nicht alle. Die Stadtwerke investieren in Erneuerbare Energien und umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung, sie fördern kulturelle, soziale und sportliche Projekte in Peine, und sie sind für die Region als sicherer Arbeit- und Auftraggeber ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

     

    8:45 Uhr, Zentralkläranlage Vöhrum

    Die Stadtentwässerung ist ein Eigenbetrieb der Stadt Peine, dessen kaufmännische Betriebsführung die Stadtwerke Peine innehaben. Die Auszubildenden der Stadtentwässerung führen die Gruppe durch die Anlage, erläutern die Prozesse und machen deutlich: Die Stadtentwässerung reinigt auf hohem technischen Niveau die Abwässer und leistet nachhaltig Umwelt- und Gewässerschutz.

     

    10:45 Uhr, Besichtigung Netzleitstelle

    In der Netzleitstelle ist den Schülern beim Blick auf unzählige Monitore die Begeisterung anzusehen. Hier überwachen Mitarbeiter der Stadtwerke 24 Stunden am Tag, dass Peine sicher mit Strom, Gas und Wasser versorgt wird.

     

    11:40 Uhr, Betriebsgelände

    Hoch in die Luft und immer höher ging es für die Schülerinnen und Schüler bei einer Fahrt im Steiger, der normalerweise für die Auswechslung und Wartung der Straßenbeleuchtung genutzt wird. Von hier oben hat man alles besonders gut im Blick - vielleicht ja auch den künftigen Ausbildungsbetrieb. Die Stadtwerke Peine unterstützen auf klimaschonende Elektromobilität. Neben lautlosen Runden im Innenraum des Wagens, geht es für die Schülerinnen und Schüler auch auf dem Elektrofahrrad klimaschonend über das Gelände. Ein gutes Gefühl, wenn der Elektromotor den eigenen Tritt in die Pedale noch einmal wirkungsvoll unterstützt.

     

    12:30 Uhr, Betriebsgelände

    Ein gemeinsames Grillen, bei dem die über den Tag gesammelten Eindrücke ausgetauscht und offene Fragen geklärt werden, bildet den gelungenen Abschluss des Tages für alle Beteiligten. Wir Azubis bedanken uns daher nochmal für die gute Unterstützung im Unternehmen und freuen uns schon heute auf die zukünftigen Auszubildenden.



    » mehr

  • 24. März 2016

    Neue Öffnungszeiten im Kundenzentrum der Stadtwerke Peine


     

    Ab Freitag, 1. April 2016 gelten für das Kundenzentrum der Stadtwerke Peine neue Öffnungs- und Telefonberatungszeiten. Wichtigste Neuerung ist die verlängerte Beratungszeit am Donnerstag von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

    Montag bis Mittwoch hat das Kundenzentrum von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. Telefonisch erreichen Sie unsere Kundenberater montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer 05171 46-333.



    » mehr

  • 3. März 2016

    Post von den Stadtwerken


    Erdgasumstellung

    Die Stadtwerke Peine sind Vorreiter: Denn wir gehören deutschlandweit zu den ersten, die von L-Gas auf H-Gas umstellen. Wie in der vergangenen Ausgabe von nebenan berichtet, soll die Umstellung auf die neue Erdgasqualität bis 2030 im gesamten Bundesgebiet abgeschlossen sein.

    Bei uns geht das Projekt bereits im April in die aktive Phase. Und das bedeutet ganz konkret: Wenn Sie einen Gasanschluss haben, bekommen Sie bald Post von uns. Denn die Stadtwerke Peine beginnen mit der Datenerhebung der Gasgeräte. Das heißt, dass wir jedes Gasgerät, das in unserem Netzgebiet liegt, erfassen müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie von den Stadtwerken Peine mit Gas versorgt werden oder nicht. Entscheidend ist allein die Netzzugehörigkeit ? das gilt für private ebenso wie gewerbliche Kunden.

     

    Wir rechnen damit, dass wir ein Jahr benötigen, um alle Geräte zu erfassen. Zwei Dienstleister übernehmen die Datenerhebung für uns: die Enermess GmbH und die ESK GmbH. In der Regel bekommen Sie dann zwei Mal Besuch. Beim ersten Besuch werden die Daten zu ihrem Gasgerät erhoben. Beim zweiten Besuch werden die Gasdüsen ausgetauscht. Diese Besuche werden vorher schriftlich von uns angekündigt. Einige Kunden werden noch ein drittes Mal Besuch bekommen, und zwar durch die LPR Logistik und Service. Die LPR ist für die Qualitätssicherung verantwortlich und kontrolliert stichprobenartig, ob alles nach Vorschrift gelaufen ist. Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn Sie die schriftlich angekündigten Termine möglichst wahrnehmen und nur in Ausnahmefällen verschieben. Außerdem helfen Sie uns, wenn Sie dafür Sorge tragen, dass die Gasgeräte gut zugänglich sind.

     

    Der Termin zur Datenerhebung dauert in etwa eine Stunde. Für diese Zeit wird das Gerät abgeschaltet. Infokasten: Wir wollen, dass Sie sicher sind! Man liest es immer wieder in der Zeitung: Kriminelle geben sich als Gas- oder Stromableser aus und verschaffen sich so illegal Zugang zu Wohnungen. Damit Sie sicher gehen können, dass nur die von uns beauftragten Mitarbeiter hereinkommen, achten Sie bitte auf Folgendes:

    • Die Post mit den Terminankündigen kommt immer von den Stadtwerken Peine 
    • Niemand kommt unangemeldet · Alle Mitarbeiter weisen sich durch einen Ausweis mit Lichtbild aus 
    • Sind Sie dennoch unsicher, kontaktieren Sie unsere Service-Nummer unter 05171 46-333.


    » mehr

  • 27. Januar 2016

    Stadtwerke Peine erhalten erneut Konzessionen für Strom und Gas


    Vertrag für weitere 20 Jahre

    Peine. Bürgermeister Michael Kessler und Geschäftsführer Ralf Schürmann besiegelten heute mit ihrer Unterschrift den Vertrag über die Strom- und Gaskonzessionen für weitere 20 Jahre.

     

     

    Der Rat der Stadt Peine stimmte Mitte Dezember 2015 zu, den Stadtwerken Peine GmbH erneut den Zuschlag für die Strom- und Gaskonzessionen in der Stadt Peine zu erteilen. Die neuen Konzessionsverträge treten zum 1. Oktober 2017 in Kraft und haben eine Laufzeit von 20 Jahren.

     

    Mit den Verträgen erhalten die Stadtwerke das Recht, öffentliche Verkehrswege und Grundstücke für den Bau und den Betrieb von Energieversorgungsanlagen zu nutzen. Im Gegenzug erhält die Stadt Konzessionsabgaben, deren Höhe gesetzlich geregelt ist. Bürgermeister Michael Kessler sagt: "Mit dieser Entscheidung setzt die Stadt Peine auf die bewährte und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihrer Tochter Stadtwerke Peine. Damit können sich die Bürgerinnen und Bürger, sowie die Industrie und Gewerbetreibende in Peine auch in Zukunft auf einen sicheren, kundenorientierten und nachhaltigen Betrieb der Energienetze verlassen."

     

    Die Stadt Peine hatte im März 2015 das Auslaufen der Konzessionsverträge für die Peiner Strom- und Gasnetze im Bundesanzeiger bekannt gemacht und damit das gesetzlich geforderte Wettbewerbsverfahren für die Neuvergabe eingeleitet. Die Stadtwerke Peine beteiligten sich an dem Verfahren und unterbreiteten nach einem mehrmonatigen Verhandlungszeitraum im November ihr finales Angebot.

     

    Ralf Schürmann erklärt "Wir freuen uns, dass uns die Stadt für weitere 20 Jahre das Vertrauen ausgesprochen hat. Die Konzessionen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsgrundlage. Sie geben uns Planungssicherheit und sichern Arbeitsplätze im Unternehmen und in unserer Region".



    » mehr

Stadtwerke Peine.

Aktuell.

Sie wünschen mehr Informationen zu den Stadtwerken Peine? Wir berichten regelmäßig in der regionalen Presse über aktuelle Themen der Stadtwerke. Artikel verpasst? Hier finden Sie alle Meldungen zum Nachlesen.

 

» Pressemitteilungen